ING Aktiendepot Test

Trotz der Tatsache, dass die ING den Namenszusatz DiBa nicht mehr führt, handelt es sich immer noch um dasselbe Aktiendepot der Bank. Besonders bekannt ist die Bank aus den Niederlanden durch seine TV-Werbespots mit dem deutschen Basketballer Dirk Nowitzki geworden. Durch solche Werbekampagnen konnte das Finanzinstitut eine Vielzahl an Kunden gewinnen und an sich binden. Das Haus offeriert seinen Kunden nicht nur ein kostenloses Girokonto, sondern auch viele weitere Services.

Bei der Eröffnung eines Wertpapierdepots wird das Girokonto mit diesem verknüpft und gilt damit als Verrechnungskonto für die Abrechnung von Wertpapierorders. Die Inanspruchnahme eines Kontokorrents kann sich durch verschiedene Programme zum Anwerben von Kunden durchaus lohnen. Die Depoteröffnung an sich ist genauso einfach und verständlich wie die eines Wertpapierdepots. Hierzu werden alle kundenspezifischen Daten, welche die Bank zur Eröffnung benötigt, abgefragt und weitergeleitet.

Wie bereits erwähnt konnte sich die Bank im deutschen Bankenmarkt vor allem durch witzige TV-Spots mit Dirk Nowitzki etablieren. Durch einen derart sympathischen Testimonial hat sich das Image der Bank bei Verbrauchern als sehr positiv eingeprägt. Dies war für eine Vielzahl an Menschen auch der ausschlaggebende Punkt bei der Eröffnung eines neuen Girokontos. Unser Bericht über das ING Depot wird im Folgenden besonders auf die Stärken und Schwächen des Wertpapierdepots eingehen. 

Kosten und Gebühren im ING Aktiendepot Test

In Bezug auf die Kosten für die Ausführung von Wertpapierorders gehört die ING ganz klar zur Spitze am Markt für Online Broker. Vor allem für typische Buy-and-Hold-Investoren ist die Nutzung des Depots sehr empfehlenswert. Allerdings bietet der Online Broker der ING auch Tradern mit hohem Transaktionsaufkommen eine komfortable Lösung. Der Kundenservice steht bei der Bank ganz klar im Vordergrund. Daher eignet sich für serviceorientierte Kunden eine Depoteröffnung bei der ING besonders.

Die Eröffnung eines Wertpapierdepots ist hier wie bei anderen Wettbewerbern kostenlos. Kunden können sich hier wohlfühlen und sich in Ruhe das passende Modell aussuchen. Die Kosten sind beim normalen Girokonto sehr gering. Besonders transparent gestalten sich beim Handel mit Wertpapieren die Ordergebühren. Im Vorhinein können sich Kunden hier ein ausführliches Bild über anfallende Gebühren machen und diese im Vorhinein zum Handel sehr gut kalkulieren. Sollten diesbezüglich Fragen aufkommen, kann sich jederzeit an den Kundenservice gewandt werden, welcher bei derartigen Fragen sehr kompetent weiterhilft.

Besonders umfangreich sind bei der ING auch die weiterführenden Angebote über die Eröffnung eines Girokontos oder eines Wertpapierdepots hinaus. So können beispielsweise auch Tagesgeldkonten gehalten werden. Darüber hinaus können auch Festgelder oder Produkte für die Altersvorsorge abgeschlossen oder in Sparbriefe investiert werden. Dieses weitreichende Angebot an Services wissen Kunden der ING insbesondere zu schätzen. Außerdem gibt es regelmäßig bestimmte Aktionen für Neukunden. So werden beispielsweise völlig kostenlose Girokonten oder kostenfrei Wertpapierorders angeboten.

Die Funktionen beim ING Depot im Detail

Ein sehr großer Pluspunkt bei der ING ist insbesondere die Tatsache, dass das Girokonto bei dieser Bank zum einen kostenlos eröffnet, als auch geführt werden kann. Die Zahlungsaufträge werden an mehreren Zeitpunkten am Tag abgerechnet und sind damit sehr schnell beim Empfänger. Der telefonische Kundenservice ist darüber hinaus auch sehr gut. Bei Fragen oder Problemen wird man direkt zu einem kompetenten und freundlichen Mitarbeiter durchgestellt. Der Verwendungszweck von Überweisungen darf hier auch sehr lang sein, sodass Zahlungen deutlich einfacher kenntlich gemacht werden können.

Eine Schwäche bei der ING ist jedoch das Einrichten von Daueraufträgen. Dort ist eine genaue Benennung des Verwendungszwecks nur sehr eingeschränkt möglich. Darüber hinaus kann es auch bei Terminüberweisungen zu Problemen in der Abwicklung kommen.

Wie bei allen Kreditinstituten, die in Deutschland tätig sind, greift auch bei der ING die gesetzliche Einlagensicherung in Höhe von 100.000 Euro pro Kunde und pro Finanzinstitut. Darüber hinaus gehört die ING auch dem privaten Einlagensicherungsfonds des Bankenverbands an. Durch diesen wird über die gesetzliche Einlagensicherung nochmals ein Betrag von mehreren Millionen Euro gesichert.

ING Aktiendepot Test: Preis / Leistung und Fazit

Jetzt das ING Aktiendepot eröffnen
Dieses Depot erzielt in unserem Test ein sehr gutes Ergebnis.
0 € *
* Die Depoteröffnung ist kostenlos
8 Testergebnis
ING Aktiendepot im Test

Nutzerwertung: 5 (2 Bewertungen)
Kommentieren Sie diesen Beitrag

Hinterlasse einen Kommentar